Begräbniskultur in Nürnberg und den ehemaligen Friedhöfen in der Altstadt

Bildrechte: Gabi Stauß
Bildrechte: Gabi Stauß

 

 

Ursprünglich wurden die Nürnberger Bürger in den Kirchen oder auf den Kirchhöfen der Pfarrkirchen St. Sebald und St. Lorenz, der Klöster sowie bei den Spitälern und Siechenkobeln begraben. Durch die hohe Ansteckungsgefahr während der Pestepidemien entschied der Rat der Reichsstadt, die Bestattungen innerhalb der Stadtmauern zu untersagen.

Die Führung beleuchtet die verschiedenen Bestattungsweisen, und wo Gräber in der Nürnberger Altstadt zu finden waren oder heute noch zu finden sind.

Der Rundgang beginnt bei der Klarakirche, geht über die Lorenzkirche und führt weiter unter anderem zur Moritzkapelle und endet an den Tischgräbern im Heilig-Geist-Spital.

 

 

 

 

110,00 € für Gruppen bis max. 25 Personen

Dauer:

1,5 Stunden

Treffpunkt:

nach Vereinbarung

Termine:

nach Vereinbarung

Buchen Sie jetzt direkt bei Ihrem Gästeführer:

Dr. Barbara Schuster

Sprachen:SpanischNiederländischDeutsch
Telefon:+49 (0) 9123 963585
Mobil:+49 (0) 171 5706242

Gabriele Stauß

Sprachen:DeutschEnglisch AmericanEnglish
Telefon:+49 (0) 911 487716
Mobil:+49 (0) 173 3401435

... oder über den Verein: